© Beboy - Fotolia.com

Interessantes Wissen zum Thema Handytaschen

Werbung

Die Hülle für das Handy ist ein besonders wichtiges Accessoire, um für den notwendigen Schutz zu sorgen.

Immerhin wird das Handy relativ schnell beschädigt, außerdem kann ein solches schützendes Accessoire auch relativ modisch sein und hübsch aussehen. Der Markt für diverse Handytaschen zu den jeweiligen Handys, wie zum Beispiel für Samsung Galaxy für das iPhone ist sehr umfassend. Nun stellt sich die Frage, was eine perfekte Schutzhülle für das Handy wirklich ausmacht.

Stürze, Feuchtigkeit oder extrem hohe oder niedrige Temperaturen können ein Handy schädigen. Funktionsstörungen können zum Beispiel durch eine starke Sonneneinstrahlung und Hitze resultieren. Ein solcher Schaden lässt sich beim Handy nicht mehr rückgängig machen und der Akku, sowie das Display werden beschädigt. Dies geschieht bereits ab einer Temperatur von ca. 35°. Handytaschen, die nach dem Material Neopren bestehen, können hierbei Abhilfe verschaffen. Plastik eignet sich nicht wirklich gut als Schutz, bzw. Isolation

Ein Smartphone reagiert sehr stark auf Kälte. Auch hierbei können Funktionsstörungen und Defekte entstehen, der Akku wird schneller leer, als normalerweise. Ganz besonders zu vermeiden gilt es, das Smartphone Temperaturschwankungen von Kälte in Wärme auszusetzen, ansonsten bildet sich nämlich das Kondenswasser.

iphone x ledertasche
iPhone x Ledertasche

Hier kannst du z.B. eine iPhone x Ledertasche bestellen.

Ebenfalls friert reagiert das Handy auf Feuchtigkeit sehr sensibel, denn für die Elektronik sind Feuchtigkeit und Wasser besonders negativ in ihrer Auswirkung. Es passiert relativ schnell, dass das Handy auf den Boden fällt. Je nachdem, wie unterschiedlich der Untergrund ausfällt, kann das Handy mehr oder weniger Schaden davon nehmen. Hierbei gilt es, vor eventuellen Aufprallschäden durch den passenden Handyschutz zu schützen.

Weil das Handy ein ständiger Begleiter ist, kann auch schnell der eine oder andere Kratzer entstehen. Ein Kratzer auf dem Display ist ärgerlich. Dieser kann bereits entstehen, wenn das Handy mal schnell in der Tasche verstaut wird, wo sich eventuell spitze Gegenstände befinden.

Bei den Handytaschen gibt es unterschiedliche Ausführungen:

  • Soft- oder Hardcase. Je nachdem, wie die Beschaffenheit der Schutzhülle ist, kann diese entweder aus Plastik oder auch aus Silikon bestehen.
  • Ein so genannter Bumper ist quasi so etwas ähnliches, wie eine Stoßstange für das Handy. Dieses Accessoire liegt direkt über dem Rahmen des Smartphones.
  • Bei einem Etui, bzw. bei einem Flipcase handelt es sich ebenfalls um eine praktische Hülle für das Smartphone. Je nachdem, ist dieser Schutz auf die Größe des Smartphones abgestimmt. Das gesamte Gerät wird davon umhüllt, ähnlich wie bei einem Buch.
  • Das Slim-Case ist eng am Handy anliegend und in den meisten Fällen aus dem Material Neopren gefertigt.
  • Die Rückseite des Handys lässt sich mit einem Backcover schützen.
  • Ein Hybrid-Cover besteht im Normalfall aus zwei unterschiedlichen Teilen, ein Teil besteht aus Silikon, der andere aus Plastik.
  • Socken und Beutel für das Handy eignen sich für den alltäglichen Gebrauch als eine Art Tasche. Der Verschluss erfolgt mittels eines Zugbandes.
  • Besonders im Bereich für Sport, bzw. im Fitnessstudio eignen sich so genannte Armtaschen. Diese werden um den Oberarm gebunden.