Computerkauf: Mit diesen Tipps findet Ihr den richtigen Rechner

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen PC oder Laptop und wisst noch nicht genau, welches Modell das richtige ist?

Faktoren wie Bildschirmdiagonale, Prozessor und Grafikkarte geben Aufschluss über das passende Modell.

Der Einsatzbereich

Bevor es an den Kauf geht, sollte feststehen, wofür der Rechner benötigt wird. Ob Arbeit oder für das private Zocken: der Einsatzzweck entscheidet darüber, welche Bestandteile Ihr benötigt, welche Leistung und welche Bildschirmdiagonale und -art.

Denn für das Spielen oder die Nutzung von Videoschnittprogrammen ist ein leistungsfähiger Prozess notwendig. Für das einfache Surfen im Netz und kleinere Büroarbeiten genügt dagegen ein weniger leistungsstarkes Gerät. Auch die Art der Anschlüsse gilt es zu berücksichtigen. Wurden diese Fragen geklärt, geht es an die Wahl der Komponenten des zukünftigen Rechners.

Die wichtigsten Bestandteile des PCs

1. Prozessor: Ein leistungsstarker Prozessor wie der Core -i5 erlaubt die gleichzeitige Nutzung mehrerer Anwendungen. Auch neue Videospiele und Videoschnittprogramme laufen mit einem hochwertigen Prozessor am besten.

2. Arbeitsspeicher: Für Office-Arbeiten und Multimedia-Anwendungen werden mindestens vier bis acht Gigabyte RAM benötigt. Weil das Nachrüsten eines Notebooks aufwendig ist, gilt hier: lieber zu viel Power als zu wenig.

3. Grafikkarte: Nicht jeder Laptop verfügt über eine separate Grafikkarte. Meist ist lediglich ein integrierter Grafikchip vorhanden, welcher die grafische Leistung begrenzt – zu erkennen an der Beschriftung „Intel HD Graphics“. Für leistungsintensive Anwendungen werden mindestens vier Gigabyte Grafikspeicher benötigt.

4. Bildschirm: zum Spielen sollten es mindestens 15 oder 18 Zoll (ca. 46 cm) sein. Damit der Spielspaß auch unterwegs ungetrübt bleibt, empfiehlt sich ein entspiegeltes Display.

5. Gewicht: Soll der Laptop unterwegs genutzt werden, ist ein Gewicht von ein bis drei Kilo ideal. Größere 18-Zoll-Laptops wiegen deutlich mehr und sind meist nicht angenehm zu transportieren. Auch hier entscheidet der Einsatzzweck und -bereich.

6. Festplatte: Nutzer vielen großen Dateien benötigen mindestens 500 Gigabyte Datenspeicher. Der kompakten und schnellenSSD-Festplatte stehen die etwas kostspieligeren HDD- oder Hybrid-Platten entgegen.

7. Garantie: Die Garantie wird vom Hersteller oder Händler freiwillig gewährt, die Gewährleistung ist immer vorhanden. Im Hinblick auf die Garantie gibt es Unterschiede zwischen Online-Kauf und Kauf im Ladengeschäft, weshalb hier Recherche wichtig ist.

8. Optisches Laufwerk: Moderne Ultrabooks oder Mini-Notebooks sind nicht immer mit einem optischen Laufwerk ausgestattet. Benötigt wird ein Laufwerk zum Brennen von Datenträgern oder zum Spielen und Filme schauen.

9. Anschlüsse und Schnittstellen: PC oder Notebook sollten über USB-3.0-Anschlüsse, HDMI- oder DisplayPort-Monitorausgänge und einige andere Funktionen verfügen.

10. Akkulaufzeit: Die Akkulaufzeit sollte zwischen fünf und acht Stunden liegen. Wer sich für einen PC entscheidet, achtet auf Extras wie Energiesparmodus, um Strom zu sparen.

Ihr habt den passenden PC oder Laptop zusammengestellt? Bei www.secret-it.com findet Ihr leistungsfähige Rechner für jeden Bedarf und in allen Preisklassen.